Kryptowährungen einfach erklärt

Kryptowährungen einfach erklärt

Kryptowährungen spielen eine immer größere Bedeutung und werden von vielen als Zahlungsmittel der Zukunft angesehen.

Nur, was ist eigentlich eine Kryptowährung?

In dem folgenden Blogeintrag hab ich das wichtigste für euch zusammengefasst.

Was ist eine Blockchain und wie funktioniert es?

Ziel einer Blockchain ist es eine dezentrale Datenbank zu sein, die fälschungssicher und nicht unterbrechbar ist.

Eine Blockchain ist eine Liste mit Datensätzen die miteinander Kryptographisch verkettet sind. Bei jeder Erweiterung der Liste wird ein neuer Block hinzugefügt. Dieser Block enthält die Transaktionsdaten und den Hash vom letzten Block. Somit ist es möglich Block für Block die Liste bis zu ersten Block zurückverfolgen.

Es gibt verschiedene Vorgehensweise um eine Blockchain dezentral zu gestalten. Besondere beliebe Konsens-Algorithmen sind PoW, PoS und dPos. Dabei ist es das Ziel Leistung die aufgewendet wird um einen Block zu generieren dezentral auf einem Netzwerk zu verteilen.

Welche Konsens-Algorithmen gibt es?

Die Bekanntesten Konsens-Algorithmen sind Proof of Work, Proof of Stake und delegated Proof of stake.

Was ist Proof of Work (PoW)?

Unter Proof of Work versteht man in der Informatik die Bedingung eine Aufgabe zu lösen bevor man mit einem Programm/System interagieren kann. Damit wird bis heute das versenden einer Massen E-Mail und eine DdoS Attacke erschwert.

Die Blockchain verwendet den Algorithmus um sich vor Attacken zu schützen. Der Miner muss mit anspruchsvolle Mathematische Aufgaben lösen um ein Block zu generieren. Je mehr Leute minen desto schwere wird es ein Block zu finden, denn es gibt eine genau Anzahl von Blöcken die jeden Tag generiert werden können. Als Belohnung bekommt der Miner bei generieren eines neues Blocks coins.

Es besteht die Möglichkeit die Blockchain mit einer 51% Attacke zu manipulieren, dafür muss man jedoch mindestens 51% der gesamten mining Leistung aufbringen. Was durchaus möglich ist bei kleineren Projekten.

Was ist Proof of Stake (PoS)?

Die Idee für Proof of Stake kam 2011 und hatte das Ziel die übermäßige Verwendung von Rechenleistung für das generieren von Blöcken zu verhindern.

Bei Proof of Stake werden Blöcke von einem zufällig ausgewählten Token holder, der ein Node aufgesetzt hat, generiert. Je mehr Token/Coins man hält steigt die Chance ausgewählt zu werden linear.

Was ist der Unterschied zwischen Proof of Stake und delegated Proof of Stake (dPoS)?

Der Unterschied liegt darin, dass bei dPoS keiner zufällig ausgewählt wird. Ein Token-holder ist in der Lage mit seinem Tokens einen „delegierte“ (eng. „delegate“) zu wählen.

Beispielsweise EOS hat 21 delegierte. Nun kann ein EOS holder einen delegate Wählen bzw. auch Kandidieren ein delegate zu werden. Nach der Wahl von einem delegate bekommt man seinen Anteil von den per Proof of Stake generierten EOS vom delegate ausgezahlt. Die delegates sind haben wiederum Interesse das Netzwerk voran zu treiben, denn sie greifen einen Teil der den wählenden zu zahlenden EOS ab.

Kurzbeschreibung für die Top 12 Kryptowährungen

Bitcoin

Bitcoin (BTC) ist die erste Kryptowährung. 2008 wurde es veröffentlicht. Es handelt sich hierbei um die erste dezentralisierte kryptographisch gesicherte virtuelle Währung. Das Netzwerk wird durch das den PoW Algorithmus gesichert.

Ethereum

Ethereum (ETH) wird oft als Blockchain 2.0 bezeichnet. Neben Transaktion ist die Blockchain in der Lage sogenannte Smart Contract auszuführen. Hierbei werden virtuelle Verträge auf die nicht wieder veränderbare Blockchain gespeichert und garantieren eine wesentlich hoch Transparent. Um Transaktionen bereitzustellen oder mit Contracts zu interagieren verbraucht Ethereum und wird auch als Gas bezeichnet. Die zu zahlende Anzahl wird durch die Auslastung des Netzwerks beeinflusst.

Ripple

Ripple (XRP) ist ein amerikanisches Unternehmen die mithilfe ihrer Währung XRP den internationalen Geldverkehr erleichtern wollen. Es wird mit einer Transaktionszeit von lediglich 4 Sekunden..

Bitcoin Cash

Bitcoin Cash (BCH) ist eine im Jahre 2017 geforkte Version von Bitcoin. Das Team von Bitcoin Cash sieht für die andauernden Probleme der Skalierbarkeit die zu kleine Blockgröße von der originalen Bitcoin Blockchain.

EOS

EOS ist eine neuer Ansatz die Blockchain skalierbar und für Entwickler interessanter zu machen. Die Unterschiede zwischen Ethereum und EOS ist der Konsens-Mechanismus dPoS von EOS. Außerdem entscheidet bei EOS die Anzahl der Token die man hält über die Rechenleistung die man von Netzwerk abgreifen kann.

Stellar

Stellar (XLM) wurde von ehemaligen Mitgliedern von Ripple gegründet. Jedoch gehört es, im Gegensatz zu Ripple, einer Non-profit Organisationen. Jedoch sind Ripple und Stellar keine direkten Konkurrenten. Während Ripple sich auf den Bankensektor konzentriert versucht Stellar den Markt für Mikrotransaktionen zu erschließen.

Litecoin

Litecoin (LTC) wurde 2011 von Charliee Lee veröffentlicht und gehört somit zu den ersten Altcoins. Technisch unterscheidet sich Litecoin nicht stark von Bitcoin. Die Blockzeit wurde auf 2,5 Minuten gekürzt und die maximal verfügbaren Coins auf 84 Millionen erhöht.

Cardano

Cardano (ADA) ist eine Smart Contract Plattform die sich als Ziel gesetzt hat Fortschrittlichere Eigenschaften als die anderen Blockchains aufzuweisen. Besonders viel Wert wird auf die akademische Arbeitsweise gelegt. Aufmerksamkeit von der Blockchain Community eregte der erste mathematisch bewiese Konsens-Mechanismus Ouroboros.

Tether

Tether ist eine sogenannter Stablecoin. Ein Tether entspricht einem US Dollar und ist somit eine gute Möglichkeit in Zeiten von einem Bärenmarkt sein Investment zu schützen. Tether wurde von Bitfinex, einer großen Kryptobörse, ins Leben gerufen. Tether gehört bei vielen Börsen neben Ethereum und Bitcoin als Haupt-Handelspaar.

Iota

Iota konzentriert sich vor allem auf den zukünftige IoT (Internet of Things) Markt. Iota verwendet keine Blockchain, Transaktion werden in einem gerichteten azyklisch Graphen (eng. DAG) erfasst. Im Gegensatz zu den anderen Währungen gibt es keine Transaktionsgebühren.

Tron

Tron verfolgt das Ziel ein dezentrales Internet Ecosystem aufzubauen. 2000 Transaktionen die Sekunden soll verarbeitbare sein. Die dApp Entwicklung auf Tron wird vor allem im asiatischen Markt wahrgenommen.

Monero

Monero ist eine Kryptowährung die Anonymität seiner Nutzer in den Vordergrund stellt. Transaktion bei Monero lassen sich signifikant schwere nach verfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.