Dfinity

Was ist Dfinity und wie funktioniert es?

Dfinity ist ein auf der Blockchain Technologie basierender Super Computer. Ziel ist es durch die Dezentralisierung und Demokratisierung der Cloud ein Art Web 3.0 zu erschaffen. Ermöglicht wird dies durch eine neue Cloud Technologie die Dfinity entwickelt.

Im Gegensatz zu Ethereum verfolgt Dfinity eine andere Ideologie. Statt “The Code is Law” verfolgt man “The AI is Law”. Bedeute eine AI wird angewendet um das Netzwerk zu optimieren.

Wie funktioniert es?

Dfinity funktioniert ähnlich wie Ethereum, nur bietet es wesentlich mehr Möglichkeiten. Man kann auf Dfinity Software ausführen und Daten auf der Cloud speichern. Besonders interessant ist dies für Unternehmen die durch die Dezentralisierung sicher Software auf einer Netzwerk laufen lassen können, welches ihren eigenen Kapazitäten übersteigen würde.

Außerdem ist Dfinity theoretisch unendlich skalierbar, dass heißt je mehr Server sich dem Netzwerk anschließen steigt die Kapazität vom Netzwerk.

Um das Netzwerk zu sichern verwendet man eine verbesserte Form von Proof of Stake. Dabei verwendet eine mathematisch bewiesenen Algorithmus (unter Anwendung des BLS cryptography scheme) um zufällige Zahlen zu generieren. Diesen Algortimus kann man verwenden um zufällige Minter auszuwählen.

Was bedeutet das genau?

Es macht es viel schwere das Netzwerk zu manipulieren bzw. es vermeidet eine Zentralisierung des Netzwerks.

Des Weiteren wirbt Dfinity damit, dass die Blockchain schon nach zwei generierten Blöcken ca. 5-10 Sekunden die Finalität erreicht. Die Bitcoin Blockchain benötigt ca. 60 Minuten um die Finalität zu erreichen.

Unternehmen sollen die Möglichkeit haben Private Netzwerke anzulegen die mit der öffentlichen Blockchain interagieren können.

Blockchain Nervous System (BNS)

Gemanagt wird die Dfinity Blockchain von einer “dezentralisierten Intelligenz” oder besser gesagt einer AI. BNS soll in der Lage sein Schaden von Hacks oder fehlerhaften Codes zu erkennen und gegebenenfalls diese zurücksetzen. Dies gibt eine neue Sicherheit für Unternehmen die andere Blockchains nicht bieten.

Durch die kontinuierlichen Verbesserung vom BNS soll es zudem nicht nötig sein jemals einen Hard Fork durchzuziehen.

Auch soll das Netzwerk die wirtschaftlichen Parameter im Auge behalten und bei Preisschwankungen die Preise auf dem Netzwerk widerspiegeln können.

Was ist Dfinity
(Foto: © Dfinity)

 

Wie kann ich Dfinity minen?

Dfinity bietet einen Early Access für Miner an. Um teilzunehmen musst du dich hier bewerben. Empfohlen wird eine CPU mit 8 Kernen, eine 50 MBIT Upload Geschwindigkeit, 32 GB RAM und eine 1TB SSD. Besonders Interessant ist dies für Hosting Anbieter die über nicht genutzte Ressourcen verfügen.

Was ist Web 3.0

Um zu verstehen was Web 3.0 ist muss man die beiden Vorgänger kennen.

Web 1.0 war die erste Phase des Internets, Informationen wurden durch statische Seiten dargestellt.

Web 2.0 brachte die möglich dynamische Seite zu erstellen mit denen wir Interagieren konnten. Ein Beispiel hierfür ist Facebook. Cloud Computing gehört auch zu dem Web 2.0 Zeitalter.

Unter Web 3.0 versteht man bei Dfinity die Dezentralisierung und Demokratisierung der Cloud. Statt eigene Server zu halten um Software auszuführen wird man durch die Dezentralisierung diese auch sicher auf einer Cloud laufen lassen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.